Donnerstag, 4. Januar 2018

Rinderfilet an Pastinaken-Sellerie-Püree mit krossen Zwiebeln, Knoblauch-Liquid-Smoke-Butter und Serranochips (Low Carb)


"Du hast ein 300g-Steak gegessen?" meinte Freundin P. gestern entsetzt.
Ganz ehrlich, lieber Leser: ist das wirklich so massiv viel? ein Doppelter Cheeseburger hat ja schon locker 200g Fleisch. Da ist ein schönes Rinderfiletsteak gesünder, kalorienfreundlicher ( ein doppelter Cheeseburger hat, ohne Beilagen, mal eben 800kcal) und, mit diesem sagenhaften Püree, auch viel leckerer, oder?



Den Liquid smoke bekommt ihr übrigens im Supermarkt oder auch online. Das ist so ein ganz geniales flüssiges Rauchkonzentrat, hergestellt aus kondensiertem und mit Wasser vermischtem Rauch, mit dem man allerlei Dingen ein nettes Räucheraroma verpassen kann. Der Smoke ist sehr ergiebig: Für die Butter reicht schon ein Tropfen aus.






Rinderfilet an Pastinaken-Selleriepüree mit krossen Zwiebeln und Knoblauch-Liquid-smoke-Butter
750kcal p.P
Zutaten für 2 Personen:
2 *300g Stücke Rinderfilet
20g Serranoschinken in Scheiben

Salz

300g Knollensellerie, gewürfelt
200g Pastinaken, gewürfelt
(Nach Belieben noch 1 schwarze Knoblauchzehe)

20g Butter
1Knoblauchzehe, fein gehackt
1 Tropfen Liquid Smoke
Salz

100g Zwiebeln gewürfelt
10g Butter

Zubereitung:
1. Pastinaken und Knollensellerie in einem Topf in Salzwasser garen.
2. Eine ofenfeste Pfanne auf dem Herd heiß werden lassen. Ofen auf 160° Umluft vorheizen
3. Die Filets mit einer Grillzange in die heiße Pfanne geben und scharf von beiden Seiten anbraten.
4. Die Pfanne vom Herd nehmen. Zwiebeln, Serranochips und 10 gramm Butter hinzufügen, und das Ganze 20 Minuten im Ofen garen.
5. Pastinaken und Sellerie abgießen und pürieren (wer schwarzen Knoblauch hat, püriert eine Zehe mit rein). Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken.
6. Für die Butter 20g Butter, den gehackten Knoblauch und Liquid Smoke vermischen, mit Salz abschmecken.
7. Nach 20 Minuten die Steaks aus dem Ofen nehmen. 10 Minuten ruhen lassen.
8. In der Zwischenzeit den restlichen Pfanneninhalt (vorsicht! heißer Pfannengriff!) knusprig braten.
9. Auf jeden Teller ein Steak geben, mit Butter und Serranochips toppen.
10. Püree anrichten und mit Zwiebeln toppen.

Guten Appetit!

Wren

Kommentare:

  1. Mir gefällt die Idee mit dem Liquid Smoke in der Butter. Für ein Grill-Event sich eine gute Idee. Danke für die Inspiration.

    AntwortenLöschen
  2. Gott, klingt das lecker! Da musste ich gleich mal ne klassische Currywurst machen! :)

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein Anblick! Das sieht verdammt gut aus! Bei mir kam gerade mein Rinderbraten von Aumaerk an, auf den ich mich schon riesig gefreut habe. Das beste Fleisch der Welt, wenn du mich fragst! (gibt es hier: www.aumaerk.at/produkt/rinderbraten/, falls du auch mal schauen möchtest) Deshalb habe ich nach einem Rezept gesucht und bin bei dir gelandet. Mir läuft jetzt schon das Wasser im Munde zusammen. Das Liquid Smoke kenne ich überhaupt nicht, ich gehe aber jetzt einkaufen und hole das mal, ich muss das unbedingt ausprobieren. Danke Dir!

    Karl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Karl, Mega, dass dir mein Rezept gut gefällt! Ich liebe einfach Liquid smoke! Den Braten schaue ich mir gleich mal an!

      Herzlichst, Wren

      Löschen

Habe bitte etwas Geduld, bis dein Kommentar erscheint, ich moderiere selbst:)
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (http://wrewo.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.