Donnerstag, 7. September 2017

Polens bestes STREETFOOD - Meine Top 5!

Zapienkanka, eine Art armlanges Pizzabaguette mit einem Twist
Natürlich haben FREUND und ich in unserem Urlaub in Danzig viel regionale Küche und auch frischen Fisch aus der Ostsee gegessen, und ja: Es gibt nichts über Flunder frisch aus dem Räucherofen vom Fischer direkt am Strand.

Dennoch geht es heute nicht um diese kulinarischen Dinge, sondern vielmehr um Streetfood: Schnelles Essen, welches aus Foodtrucks oder kleinen Buden verkauft wird, und davon gab es in Danzig genug, mehr als genug. Ich habe einiges probiert, aber längst nicht alles, denn auch meiner Magenfüllkapazität sind Grenzen gesetzt. An den leckersten und für mich kuriosesten Dingen möchte ich euch nun gerne teilhaben lassen, mit klarer Empfehlung, solltet ihr mal in Danzig sein.



1. Zapiekanka
                                     

 

Ich habe echt nicht schlecht geguckt, als, am  zweiten Tag in Polen ein etwa  sechsjähriger Junge mit einem Pizzabaguette an mir vorbeilief, welches fast so lang war, wie das Kind groß. Groß waren auch meine Augen, als ich Freund fragt, was das denn sei und natürlich musste ich auch so etwas haben, sofort.

Bei diesem Snack von gut  über 60cm Länge handelt es sich um Zapiekanka, eine Art Baguette, welches traditionell mit Champignons und Käse belegt und mit Ketchup getoppt ist, es gibt aber zahlreiche Varianten, mein Liebling war die Version mit Chorizo und Knoblauchdressing. Der Twist liegt im sehr lockeren Teig: Das Baguette sieht sehr voluminös aus, ist aber locker-knusprig-fluffig, so dass man so ein Teil gut weghauen kann, ohne sich vollgestopft zu fühlen. Mit knapp 600kcal ist das Snackbaguette deutlich mehr als ein Snack, aber toll für aktive Tage und eindrucksvoll auf jeden Fall. 



   2.  Geschmolzener Räucherkäse


Lustige Rollen zogen mich an einen Verkaufsstand, auf den ich mir zunächst keinen rechten Reim machen konnte. Freund half mir weiter: Bei den Rollen und Kegeln handelt es sich um Räucherkäse, welcher traditionell in Bergsteigeregionen als Wandernahrung verkauft wird. Nun waren wir zwar nicht in den Bergen, aber gewandert sind wir durchaus und so erwarb ich eine der frischabgeschnittenen und auf dem Grill geschmolzenen Scheiben


Sieht unspektakulär aus, aber mir als Vertreter des Spruchs: "Alles wird besser, wenn man es mit Käse überbackt" läuft jetzt  noch das Wasser im Mund zusammen, wenn ich daran denke. Ein 25g-Stück wartet mit stolzen 120kcal auf, aber hey, dafür wandere ich auch 5 km mehr, und nach jedem Kilometer gibt es ein Käsestückchen....


3. Kringelfritten am Spieß



 

Da werden doch tatsächlich auf Wunsch Kartoffel frisch durch den Spiralschneider gedreht, in heißem Öl gebadet und mit Knofi und Salz bestreut.Ein Spieß 25 Cent, was braucht man mehr? Suchtpotential!





  4. Bubble-Waffel


Das wird frisch ne lustig geformte Waffel in einem  Waffeleisen gebacken (die Bubbles  gibt es gefüllt oder ungefüllt)  zusammengerollt und mit Eis, Sahne und Sauce gefüllt:krass! Hab ich hier in Deutschland noch nie gesehen, in Polen gab es die Überall. LECKER! Wir hatten die Rocher-Version mit Kokoseis, Sahne und weißer Schokoladensauce mit Mandeln. Riesen Portion für 1500kcal, eindeutig ein Streetfood zum Teilen.

 


  5. Burger


Ich habe keine Ahnung, warum es in Danzig so viele krass gute Burgerbuden gibt, ABER: Es gibt sie. Hier waren wir bei Bobbys-Burger, mein persönliches Highlight: Briochebun, Ziegenkäse, Mango-mayo, Doppeltes Pattie, Preiselbeeren.

Sabber.


Das waren also meine Top 5:).
Was ist dein liebstes Streetfood? Poste es in den Kommentaren!

Wren

Kommentare:

  1. Das Zapienkanka klingt sehr interessant.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist auch sehr lecker. ich werde mal schauen, ob das nachbaubar ist, denn Zapiekanka ist wie herzhafte Zuckerwatte: sieht megagewaltig aus und beim Essen flufft das dann so weg, echt toll!
      Wren

      Löschen
  2. OMFG ... die Bubblewaffel ... o_0 In jeder Bubble ein Rocher ... I would eat the shit out of this!

    Und ich musste über den Ketchup schmunzeln. Ist so ein running gag im teilpolnischen Freundeskreis, dass es dort alles mit Ketchup gibt. Alles. Wirklich alles. Ein halb süditalienisch/halb polnischer Freund kriegt immer fast Heulkrämpfe, wenn die polnische Verwandtschaft Ketchup über die Pasta haut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Polen können halt Kalorien:). Das mit dem Ketchup ist wirklich wahr. Fand das auch etwas seltsam, so über Räucherfisch... bah.Mein Beieid für deinen Freund (ich hab ja eher das Reizthema : "Die Nudeln sind al Dente".
      Wren

      Löschen

Habe bitte etwas Geduld, bis dein Kommentar erscheint, ich moderiere selbst:)
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (http://wrewo.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.