Sonntag, 13. August 2017

Yummi Japan - BEST OF (Bis jetzt)

Yummi Japan(von links oben beginnend): Reis, Umeboshi, Pockys, eingelegter Rettic, Matcha-Kitkat, eingelegte Lotusblüten

 Waaaoooooww, Leute! Mit eurer Begeisterung für die japanische Küche habe ich so in dem Maße nicht gerechnet. Danke für all die Emailanfragen die in den letzten Tagen reinflatterten, ich versuche mal, alle gut und ausreichend zu beantworten. Ihr wollt Japan? Ihr bekommt Japan!
In diesem Thread: Ein bis'l Wissen, viele Rezepte.

1. " Wren, wo bekomme ich denn die ganzen japanischen Zutaten her?"
Die japanische Küche wartet ja schon mit mehreren Zutaten auf, die man nicht im normalen Supermarkt bekommt. Ich habe ja viel rumprobiert und bin ganz angetan von Nanuko.de. Die Zutaten sind frisch, bombensicher verpackt und der Service 1A.
HIER geht es zu meinem Blogbeitrag zu Nanuko.

2. "Woher hast du dein japanisches Geschirr?"
 Dieses stammt von Miyabi , einem echt tollen Shop mit einer großen Auswahl.

3. Was ist Dashibrühe und wie mache ich die?
Dashibrühe findet auch in japanischen Suppen Verwendung


Dashibrühe ist eine Fond auf Bonito-flocken und Seetangbasis (vergetarisch mit Shiitakepilzen und Seetang), der für fast alle Rezepte Verwendung findet.
HIER habe ich einen Blogbeitrag dazu verfasst.

4. "Wren, hast du ein tolles japanisches Frühstücksrezept, mit dem ich angeben kann?"

Ein traditionelles japanisches Frühstück

 Wie wäre es da mit einem traditionellen japanischem Frühstück?
HIER geht es zum Beitrag.



5. " Gibt es auch japanische Rezepte ohne Reis?"

Yummi Japan ohne Reis

  Auch wenn Reis zur japanischen Küche gehört, wie zu unserer Kartoffeln, wird Reis nicht immer und auch nicht in so großen Mengen gegessen, wie man immer vermutet. Generell werden zu einer Hauptmahlzeit lediglich 75g (Trockengewicht) Reis pro Person verzehrt, was in etwa einer kleinen Dessertschale voll entspricht.

Wie wäre es, ganz reislos, mit Shogayaki- Schweinefleisch in Ingwersauce? Grad toll für warme Tage, HIER findest du den Beitrag


6. ".. was Einfaches, schnelles?"
Kamatama Udon

Japp! Kamatama Udon! HIER gehts zum Beitrag.


Oyakodon (Huhn-Ei-Don)


Und weil es so gut passt, geht es HIER nochmal zum aktuellen Reisschalen (Donburi) Gericht: Oyakodon.

Und nun: Nackochen, Bilder posten!


*Tüdelüüü*
Wren




Kommentare:

  1. Die Udon waren so großartig! Die muss ich auch mal wieder machen.
    Und ja, Dein Geschirr ist echt schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi dasselbe dachte ich vorhin auch, die sind echt der Bringer, da haste Recht.
      Bezüglich des Geschirrs bin ich sehr froh einen so guten Shop gefunden zu haben:)

      Wren

      Löschen
  2. Danke für die Shops... ich stehe ja auf die Tüten Rahmen. Jetzt habe ich eine klasse neue Bezugsquelle. Grandios.

    AntwortenLöschen

Habe bitte etwas Geduld, bis dein Kommentar erscheint, ich moderiere selbst:)