Samstag, 26. August 2017

Codzienny Wróbel (der tägliche Spatz) - Von Parodien und meinem unfreiwilligen Selbstversuch als polnische Medusa


Diese Spatzen suchten während eines Regengusses Zuflucht auf einem überdachten Ladenschild, welches übrigens übersetzt "Punkt-Bar" heißt. Zu futtern gab es da den üblichen Schlickerkram: "Gofry"- So fette Rechteckwaffeln mit 200g Sahne und Früchten obendrauf, da stinken all diese Hipsterwaffelläden in Good old Germany hart gegen ab, Eis, Zapiekanka und so weiter. Wir dachten jedenfalls zunächst, die Spatzen wären nicht echt, da die sich ewig nicht bewegten, und machten uns über die Pixar-Parodie lustig, bis es plötzlich vom Zeichen schilpte und die Deko wegflog.

Danzig und Umgebung sind im übrigen superschön, krass ist das Stadtbild, da stehen nigelnagelneue Villen neben verfallenen 80er-Jahre Blöcken und  Herrenhäusern in verschiedenen Zuständen. Unglaublich bunt, vielfältig und interessant.
Diese beiden Häuser zum Beispiel stehen direkt nebeneinander:




Auch faszinierend sind , im wunderschönen Nachbarort Sopot, die zahlreichen Straßenläden und Künstler, welche ihre Stände dort aufgeschlagen haben. Verkauft wird alles: Süßigkeiten, Herzhaftes, aber auch Helium zum Einatmen, Merchandise aller Art mit zum Teil fraglichen Lizenzrechten (Zum Beispiel im Strandsouvenirshop Pokemonfiguren- WTF?),Ketten,  Rucksäcke, Kleidung aller Art. 
Es gibt Haribostände und Stände wo man kleine gegrillte Räucherkäsehappen (GEILGEILGEIL!) kaufen kann, die wohl in Gebirgsregionen als Bergsteigernahrung gelten. Die lokale Zuckerwatteverkäuferin wird von einem Menschen im Minionkostüm (Zusammenhang?) begleitet, um Kunden anzulocken. Und ein bunt gekleideter Mensch drückt einem die Speisekarte eines peruanischen Restaurants in der Seitenstraße in die Hand um von dem erlesenen Angebot zu Überzeugen. Ich bin mir sicher, die Hälfte der Stände wäre in Deutschland zumindest halb illegal,aber hier gibt es keinen Stress deswegen, da alle lediglich verkaufen wollen, was ja nun nicht direkt kriminell ist. Ich persönlich finde dass die bunte Mischung das Stadtbild bereichert und belebt, zumal keiner der Verkäufer so wirklich aufdringlich wird. Fest steht: Die Region hat eine Menge Charme, herzliche Menschen und mehr interessante Dinge, als man auf einmal fassen kann.

FREUND und ich haben dann gleich bei einem talentierten Künstler (Warum gibt es sowas nicht bei uns?) eine Karikatur von uns beiden anfertigen lassen und was soll ich sagen? es ist grandios geworden!

Freund und Ich ganz ungeschönt aber doch sehr schön

Leslaw Kuczerski heißt der talentierte Mann mit den lachenden Augen, weitere seiner Werke findet ihr auf seiner Homepage *klick*. 
Vielen Dank für diese tolle Erinnerung!

Ansonsten waren und sind wir viel unterwegs: Seit Dienstag sind wir 115.241 Schritte gegangen, was 83,2km bei einem Durchschnitt von 16.4 km pro Tag entspricht. Besucht haben wir die Nachbarinsel Hel, haben lange Strandspaziergänge gemacht und waren im botanischen Garten und im Meeresmuseum (Bilder folgen)

Heute werde ich aber wohl nicht mehr raus gehen, denn die örtlichen Wespen lieben meine Haare (oder den Zitronenhaarschaum), fliegen rein, verheddern sich und kriegen einen ausgewachsenden Tobsuchtsanfall welcher sich  in fernetischem Brummen und  einer Panikattacke meinerseits äußert. 
Ich habe  nach mehreren solcher Happenings keine Lust mehr auf meine Rolle als polnische Medusa mit den tödlichen Haaren und verkrümel mich jetzt auf das Sofa und schaue mir einen der schlecht synchronisierten Filme an. Denn in Polen werden prinzipiell ALLE Filmcharaktere wie bei einem Hörbuch von EINEM Sprecher gesprochen, egal ob Männlein oder Weiblein. STRANGE. Aber für die Polen voll normal:
"Trudno!" heißt es dann: "Das ist halt so". 
Ich jedenfalls finde es kurios.

Mehr Kuriositäten dann Morgen

*Tüdelüüü*

Wren

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Habe bitte etwas Geduld, bis dein Kommentar erscheint, ich moderiere selbst:)
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (http://wrewo.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.