Donnerstag, 8. Juni 2017

Offener Brief an Fitbit


Liebes Fitbit-Team,

Heute habe ich endlich mein Vorhaben in die Tat umgesetzt: Ich trat in den Club der  Fitbit-Fitnessbandbesitzer ein.
 Ein wenig stolz war ich schon, und vorfreudig: Verfügt der Fitbit Charge 2 doch über zahlreiche tolle Funktionen die ein jedes Sportlerherz höher schlagen lassen! Die Farbe? genau mein Fall! Und so trug ich ihn nach Hause und aus "genau mein Fall" wurde "ein tiefer Fall", ein sehr tiefer in ein Tal der Enttäuschung und Ungläubigkeit.

Was war passiert?

Ich las die Anleitung, um auch sicher zu gehen, dass ich meinen neuen Schatz optimal pflegen würde und er möglichst lange hält.

DANN las ich das Wort NICKEL.

Nickel, mein Todfeind, da ich so ziemlich der stärkste Nickelallergiker unter der Sonne bin  (aus meiner Sicht) ist in dem Armband enthalten.
Der klitzekleine Hinweis "enthält Nickel" war dann auch nach längerem Suchen auf der Seite  der Verpackung zu finden.

Da drängt sich mir eine Frage auf, liebes Fitbit-Team: Warum?

Warum verwenden die Hersteller eines Fitnessarmbands für gesundheitsbewusste Menschen hochallergenes Metall in ihren Armbändern für 130 Euro, wo doch schon Modeschmuck für wenige Euros nickelfrei ist? WARUM? Wollt ihr sparen oder was?

 Warum gibt es eure Armbänder nicht auch auch mit Silberverschlüssen, ja ich würde noch nen Fuffi drauflegen, weil ich die Armbänder richtig gut finde und so gerne eins hätte.

ABER, ihr ahnt es schon, ES GEHT NICHT!
Weil da NICKEL drin ist.

Ich habe da zugegebenermaßen auch nicht drauf geachtet, weil mir garnicht in den Sinn kam, dass heutzutage noch jemand Nickel in Schmuck verwendet (es gibt auch nickelfreien Edelstahl). Und dann noch in einem Armband, dass auch beim Sport getragen wird, und Schweiß und Co. ausgesetzt ist. Das heißt, mit den üblichen Methoden wie Nagellack und Co. versiegeln bringt nichts, weil sich das schneller wieder abrubbelt als ich Fitbit sagen kann.

Ich bin SO traurig und enttäuscht, mein Abend ist ruiniert. Ein tolles Gerät bleibt mir verwehrt und das nur weil, ja WARUM eigentlich?

Die einzigen Antworten die mir subjektiv  einfallen sind:
1. Ihr wollt sparen
2. Euch ist das Wohl eurer Kunden nicht wichtig
3 Eure Armbänder sind nur für jene Glücklichen ohne Allergien gedacht.

Aber wisst ihr was? Ich WILL nichts davon glauben. Ich finde euch doch gut, eigentlich.

Menno.

Ich werde das Armband Morgen zurückbringen, schweren Herzens, aber ich kann es nicht tragen.
Und so bleibe ich wohl ausgeschlossen aus diesem Club, wegen einer körperlichen Eigenschaft, für die ich nichts kann.

Und das fühlt sich nicht gut an.

Mit den besten Grüßen,
Wren




Kommentare:

  1. Der Imperator ist völlig nickelfrei, da aus Silikon. :)
    Und kann das selbe die Fitbit. Hat auch eine super App, verbindet sich auch mit MyFitnessPal und ist sogar wasserdicht. UND billiger.
    Just sayin´. :)
    -> Garmin Vivosmart HR.

    Gut, er ist nicht so fancy und reichlich klobig - aber um´s Aussehen geht´s dabei ja eher weniger.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, bei mir isses jetzt tatsächlich der vivoactive geworden von Garmin:) Also quasi der große Bruder oder so;)

      Löschen
    2. Nun muss ich mich nur noch einfuchsen in das Teil

      Löschen
  2. Du hast also quasi den Meister des Imperators .. also Darth Plagueis? :D

    Wenn er ähnlich gelagert ist wie sein Schüler, kann man kreuz und quer darauf herumwischen, ihn per Harald mit dem Handy verbinden (die Garmin Connect App gibt´s normal im Playstore)und mit dem Knopf die Aktivitäten starten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, genau LOL, ich nenne meinen jetzt "Darth P.", beschlossene Sache:).Aber, wer is Harald? (Wtf?)
      Hab schon alles synchronsiert und sammel bereits fleißig Daten, und du hast recht: Man kann wischen, wutschen und wedeln, macht Laune!

      Löschen
    2. Gniihi, au man das war jetzt echt so nen Insider dass ich den nicht sofort gecheckt hab^^

      Löschen
  3. Aha. Gut, zu wissen! Hier dasselbe: ich nickelallergisch mit Wunsch nach einem Fitbit.
    Schade, dann nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich finde das auch TOTAL schade, hätte das echt nicht von einer solch bekannten und beliebten Marke gedacht, zumal der Tracker ja auch nicht günstig ist.

      Löschen

Habe bitte etwas Geduld, bis dein Kommentar erscheint, ich moderiere selbst:)