Montag, 19. Juni 2017

Die tägliche Amsel - Rant: Arbeit, Wetter,( calming down:Tierbabys!)


Damit die Amsel nicht nach fünf Minuten durch ist, (schwarzes Gefieder, im Sommer ein Mode-No-Go), ist sie schlau und singt dekorativ im grünen Schatten.

Für mich muss heute (und, glaubt man dem Wetterbericht, bis mindestens Mittwoch) mein Sonnenhut reichen, um mich vor dem  Tod durch zu  krasse Hitze zu schützen, denn ich habe zwar kein schwarzes Gefieder, aber dünnes Haar, welches einen Scheitel freigibt, der sehr empfänglich für eine Sonnen-Überdosis ist. Also wird aus Wren bei Sonneneinstrahlung "Indiana-Wren", oder wie ein Dozent meinte: " Sie sehen aus, als wollten Sie sich direkt nach dem Seminar durch den Dschungel schlagen". 
Ja. Danke.

Wobei das so falsch nun auch wieder nicht ist, nur dass der Dschungel ein Arbeits-dschungel ist. Es  handelt sich bei der Arbeit zwar zu 75%  um " Uniinterne-Beschäftigungstherapie" was aber nichts daran ändert, dass sie gemacht werden muss und leider sehr arbeitsintensiv ist.

Ich weiß es ist für "meine Zukunft, aber ganz ehrlich? Manche Arbeitsaufträge existieren gefühlt nur um ihrer selbst willen und werden nichtmal benotet. Würde ich, für all diesen Kram, nach meinem aktuellen Texterhonorar vergütet werden, könnte ich nicht schlecht Geld zurücklegen. Aber NEIN, ich zahle ja noch drauf: Erst im Juli wieder knapp 300 Euro. Ja, liebe Leser, so geht das Bildungssystem mit "der Zukunft" um. 
Zum Rückwärtsessen, echt. Oder wie Madame Graphisme sagen würde: "Das saugt Kamelhoden".

Ärgerlich, zumal ich momentan ein, zwei Herzensprojekte habe, denen ich mich garnicht so richtig widmen kann, weil mir irgendwie ständig irgendwelche ätzenden Fristen für Portfolios, Essays oder Referatsausarbeitungen im Nacken hängen, die, einmal abgegeben, niemanden mehr interessieren.

Über das Wetter habe ich ja schon gejammert, aber WARUM? kann es nicht mal am Wochenende so warm sein, wenn man nicht raus muss? Warum scheint pünktlich zum Montag der Sonne die 30°C Marke aus dem Hintern? Damit wir in den neuen Unigebäuden (ohne Klimaanlage W.T.F???) völlig eingehen? 


Was macht man da?
Ganz klar!
Tierbabys!
In diesem Fall: Entchen.
Hab da ein paar schöne Bilder zum Beruhigen in stressigen Momenten:
*OMMMMMMMMM*







*tüdellüüü*
Wren


Kommentare:

  1. Guten Morgen-Mittag :)

    Ich bin heute morgen mit dem 11 Monate alten Sonnenhut-Verachter bereits eine kleine Runde durch die Bremsen-lastige Feldmark spaziert. Ich glaube es waren maximal 2500 Schritte - danach musste ich umdrehen. Sonst wäre mir das zarte Kind verbrannt.
    An und für sich mag ich dieses Wetter ja schon...nur...irgendwie fühlt man sich ja doch nach der Dusche wie vor der Dusche.
    In diesem Sinne...Kopf hoch, auch wenn der Hals schmutzig ist :D
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, ich komme erst heute dazu, zu antworten, sorry^^. Jaaa Kinder sind oft weise , aber nun ja nicht oft was Erfharungsdinge angeht. Danke für deinen Lieben Worte!
      Wren

      Löschen
  2. total niedlich, die vöglein ! :)) <3<3<3...danke für diese schönen fotos! Wir sind gerade im urlaub, in nem hotel kalterer see ( http://www.seeleiten.it ) und wir haben hier beim wandern auch schon die ein oder andere Entenfamilie entdeckt:)))....wirklich richtig schöne Tierchen! Aber hier begegenet man natürlich auch dem ein oder anderen Waldbewohner, total interessant! ;) Danke für deinen Beitrag und einen schönen abend wünschen wir dir noch! Die Maren ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maren,
      Vielen Dank für die lieben Worte und weiterhin gute Erholung im urlaub!

      Wren

      Löschen

Habe bitte etwas Geduld, bis dein Kommentar erscheint, ich moderiere selbst:)