Mittwoch, 10. Mai 2017

Die tägliche Amsel - vollgefuttert mit pinken Nudeln


Bis oben hin vollgespachtelt hockt die tägliche Amsel im Gras und ist einfach mal unmotiviert.

Daily News:
So geht es mir auch diese Woche: Gleich drei Mal komatös auswärts essen gehen in einer Woche ist schon nicht ohne!
Gestern gab es feines Rindersteak im Rahmen einer sehr netten "Ich danke meinen engagierten Hiwis"- Einladung, heute gab es wieder einen Mensa-Kochkurs zum Thema Asia, und Samstag feiert eine Freundin Geburtstag, da wisster bescheid Leute!
Zum heutigen Mensamampf gibt es natürlich die Tage wieder nen Bericht, is eh klar:) ( als Dankeschön für den letzten gab es nen Mensagutschein, da freut sich der Student!)

Muskel-News:
Trainingstechnisch is heute Pause, denn gestern gab es die 2. Krafttrainingseinheit. Der Muskelkater im Nacken-Schulterbereich zeigt mir deutlich an, warum ich da immer Verspannungen hatte: Ein Nacken der keine 15 kg heben kann, ist halt leichter verspannt *Narf*. Aber nun, es geht aufwärts. Als absoluter Beginner beachte ich also die Trainingspausenzeiten und starte Freitag motiviert again mit Cardio. Dieses Mal auf dem Stepper, damit mir der Popes nicht wieder einschläft

Kulinarische-News:
 Kommen wir nun zu einem anderen Thema: Ich habe mir heute Gemüsenudeln Carbonara gebaut und ein Bild davon auf Instagram gepostet. Ich wollte nach dem Galileobeitrag über Zoodeln nicht auf den Zug der "Zoodelpost-Trittbrettfahrer" (Was für ein lustiges Wort XD) aufspringen und habe darum nichts auf dem Blog gepostet. Nun habe ich aber so viele Rezeptanfragen bekommen, dass ich sie  halt doch  poste, nur für euch (Insbesondere für meine Lieblingsschwester G.):

Pinke Gemüsenudeln nach Carbonara Art:





Das Pinke machen die Rote-Beete- Nudeln.
Gleich vorweg: ihr braucht dafür einen Spiralschneider! Sowas ist nicht teuer, gibt es schon ab 10 Euro.

Zutaten für 2 Personen: 
  • 1 Weißer Rettich 
  • 2 Rote-Beete- Knollen (NICHT Die Eingelegten, das gibt nur Matschepampe)
  • 200g Baconstreifen oder Schinkenwürfel
  • 50g Zwiebeln
  • 150g Creme-fraiche
  • 10g Kokosöl (oder Butter)
  • Salz/Pfeffer/ Prise Zucker
Zubereitung:
  1.  Rettich und rote Beete schälen, durch den Spiralschneider drehen.
  2.  Zwiebeln hacken und mit 5g Kokosöl und den Schinkenwürfeln anbraten. Dann Creme fraiche dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken
  3.  Gemüsenudeln mit 5 g Kokosöl in einer Pfanne kurz anbraten.
  4. Soße dazugeben. Bei mittlerer Hitze unter Rühren einkochen lassen.
  5. Servieren.
Extratipp:
Frischer Rosmarin und/oder Thymian machen sich super in der Pfanne mit den Zwiebeln und den Schinkenwürfeln


*Tüdelüüü*
Wrem
 

Kommentare:

  1. Das sieht ja wirklich fantastisch aus! So schön farbenfroh passend zum frühlingshaften Sonnenschein heute ;-) Und vor allem mal eine abwechslungsreiche Alternative zu Zucchininudeln, die man ja ständig überall sieht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!Tatsächlich finde ich die Zucchininudeln auch garnicht so lecker. Die werden schnell labrig. Da eignet sich Rettich, Kohlrabi oder rote Beete wirklich besser:)
      Wren

      Löschen
  2. Hallo Wren :-).
    Die Nudeln sehen ja toll aus! Auf Rote Beete stehe ich ja sowieso total. Ich werde das Rezept auf jeden Fall ausprobieren. Lass dich dann wissen, ob's auch mir gelungen ist ;-).
    Und ich habe gesehen, du hast mich in deiner Blog-Liste. Vielen, vielen Dank! Wie lieb ist das denn?!?
    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabell,
      Oh ja, mach das bitte! Na klar, gute Blogs von motivierten Leuten kommen in meine Liste:D. Danke btw für dein Abo auf Instagram!
      Mach dir einen tollen Freitagabend!
      Wren

      Löschen

Habe bitte etwas Geduld, bis dein Kommentar erscheint, ich moderiere selbst:)