Dienstag, 21. März 2017

Eine Kuh macht MUH, viele Kühe machen: EINEN TOLLEN EISENWERT

Lecker orientalische Hackspieße!

Eisen ist wichtig für unseren Körper, es ist essentiell für den Sauerstofftransport durch unsere roten Blutkörperchen. Denn das Molekül Hämoglobin, das den Sauerstoff bindet, besteht aus Eisen. Kein Eisen bedeutet also keinen Sauerstofftransport, was doof ist, bedenkt man, dass unser gesamter Körper Sauerstoff benötigt. Unser Körper kann Eisen dabei nicht selber herstellen, es muss mit der Nahrung zugeführt werden.

Fleisch schlägt Gemüse

  Den tierischen Eisenquellen macht  dabei leider keine Pflanze etwas vor: Denn Eisen aus pflanzlichen Quellen kann von unserem Körper schlechter aufgenommen werden, da es zum einem nicht unbedeutenden Teil gebunden ist: Das ist etwa so, als wenn du 20 Gäste einlädst, aber 15 davon nicht durch die Tür kommen, weil sie an ihr Auto gekettet sind. Dein Haus bleibt leer, und, auf Eisen bezogen, dein Körper. Vegetarier und Veganer haben es dadurch nicht leichter und müssen wesentlich mehr Eisen zu sich nehmen, um ihren täglichen Bedarf (13-15mg) zu decken.

Bolognesesalat!


Ist man ein Omnivor, ist Rindfleisch die Eisenquelle der Wahl!

Rindfleisch ist mit 3,5-4mg Eisen pro 100g eine hervorragende Eisenquelle, und seitdem ich regelmäßig vernünftige Portionen esse (auch in Verbindung mit eisenhaltigem Gemüse wie Broccoli und Spinat) , wars das bei mir mit Eisenmangel. Ich erlag früher einfach dem : Rotes Fleisch ist ungesund"-Mythos und bin während meiner Tage fast regelmäßig weggeklappt.


 Nun hat meine Lieblingsschwester G. mal angefragt, wie das ist mit dem Eisen. Sie vermutet einen Mangel ist aber nicht so stark begeistert von großen Fleischmengen und Stücken, manche mögen es halt deftiger als andere. Aber es muss ja nicht immer das gewaltige Blocksteak sein, es geht auch feiner. Und: du musst ja keine Berge an Fleisch essen.


Spitzpaprika!!

Liebe G., und alle anderen interessierten Leser die was für ihren Eisenwert tun möchten: Die Bildunterschriften unter den Bildern in diesen Thread führen zu tollen Rezepten meines Blogs mit Rinderhack.
 Rinderhack ist überall zu bekommen, im Verhältnis recht günstig und vielseitig.
Wer mehr auf das steakige steht, für den habe ich unten noch ein Paar  schnelle, günstige, einfache Blitzrezepte.

Eintopf!

Blitz-Kombis mit Rind, schnell, einfach, preiswert (für 2 Personen):

1. Salat mit Mango und Rindfleischstreifen
  • 1 Mango (reif)
  • 1 halber Kopfsalat
  • 4 Tomaten
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Dressing nach Wahl
  • 300g Rinderminutensteaks
 Mango schälen  und kleinschneiden, Kopfsalat waschen und kleinschneiden, Tomaten waschen, vierteln, Frühlingszwiebel waschen, in Ringe schneiden. Minutensteaks von jeder Seite 2 Minuten in etwas Fett scharf anbraten. Mit Salz/Pfeffer würzen. Sala zusammenmischen, Steaks in Streifen schneiden und auf den Salat geben, Dressing drüber, essen

Variationen für die Rinderminutensteaks:
  1. Teriyaki:
  • Steak in Streifen schneiden, kurz anbraten
  • 2 El Sojasauce  und 1 El Zucker (oder Xucker) vermischen.
  • Steakstreifen mit Sojamischung in einer Pfanne garen, bis die Soße dickflüssig geworden ist.
  • Mit Reis und Gemüse essen 
  1. Pfirsichsteak :
  • 2 Steaks von beiden Seiten kurz anbraten
  • Steaks salzen/Pfeffern. Auf jedes Steak einen halben Dosenpfirsich legen. darauf eine Scheibe Käse.
  • Im Ofen überbacken

Variationen für Beilagen:
  1.  Grüner Spargel mit Erdbeeren 
  2. Gebratene Asianudeln oder Shirataki
  3.  Gekochte Nudeln oder Shirataki
  4. Gemüsepfannen jeglicher Art.
  5. Reis 


Mach es dir schön!
Wren

Kommentare:

  1. Liebe Wren,
    danke für den tollen Beitrag! Ich glaube jeder, der schon mal mit eingerissenen Mundwinkeln auf Grund von zu wenig eisenhaltigem Essen zu tun hatte (Lieblingsschwester G. eingeschlossen), wird dir für diesen Beitrag sehr dankbar sein. Denn spätestens wenn alle Cremes der Welt nicht mehr gegen die spröden rissigen Lippen helfen und jeder Schluck Orangensaft höllisch brennt, sollte man sich wohl doch Gedanken um seinen Eisenwert machen…
    Gut zu wissen, dass jeden Tag Spinat zu essen dem wohl eher nicht also schnell Abhilfe schaffen wird…dann muss wohl doch mal das Rindfleisch her. Aber dank der vielen tollen Anregungen ist das selbst für keinen erklärten Fleischliebhaber wie mich machbar…ich werde auf jeden Fall alle Varianten ausprobieren!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich freu mich immer wie ein Steak wenn ich helfen kann:D Spinat ist nicht SCHLECHT aber so rein vegetarisch isses schon schwer.
      Probiere gerne aus und berichte auch sehr gerne hier!

      Wren

      Löschen

Habe bitte etwas Geduld, bis dein Kommentar erscheint, ich moderiere selbst:)