Dienstag, 28. Februar 2017

Der ULTIMATIVE 3-Komponenten-AfterFaschings- Detox- Eintopf


" DAS, liebe Wren, sieht aus, als hätte man eine Karnevalsgruppe durch den Mixer gedreht"

Joaaa, farblich passt es. Wir sind hier aber beim ECHTEN Detox, das heiß, wir treiben den Teufel nicht mit dem Beelzebub aus. Und die noch angetrunkenen Nachbarn zu pürieren, um sich von den Alkohol und Junkfoodexzessen der letzten Woche zu zu erholen, ist zunächst nicht legal und außerdem waren die ja auch nicht besser.
Dennoch lässt sich nicht verleugnen, dass nach dem 134. Krapfen, dem 234. Pfeffi und dem zichsten Satespieß so langsam das Bedürfnis nach Frische und Nährwert in den Geist schleicht, oder auch nur das schlechte Gewissen, es kommt auf dasselbe raus.

Und auch wenn dieser Eintopf nicht stylisch aussieht, er vereinigt zwei Eigenschaften in sich, die nach der ganzen Feierei essentiell sind:

1.: Er ist saueinfach und schnell zuzubereiten, mit nur 3 Zutaten (Möhren, Rinderhack, Kokosöl):
  1.  1 kg Möhren schälen und im Topf gar kochen . Dabei kommt es nicht an WIE weich die Möhren sind, werden eh püriert.
  2. Möhren pürieren.
  3. 500 g Rinderhack in  etwas Öl anbraten.
  4. Zu den Möhrenpampf geben.Umrühren.
  5. Würzen mit Salz und Gewürzen der Wahl
2.: Er SCHMECKT, SCHMECKT, SCHMECKT!
Für mich ist dieses Gericht übrigens ein Kindheitsgericht und wahrer Seelentröster. Und so kommt der Eintopf öfter auf den Tisch, für Sättigung, Geschmack und Wärme.

Gutes kann so einfach sein!

Wovon hast du zur Faschingszeit deutlich oder irgendwie zu viel zu dir genommen?

Poste es in den Kommentaren!

Dir eine gute Rückkehr in den Alltag
Wren


Kommentare:

  1. Rein optisch ist es wirklich wie damals, als die Dogge den Silberlöffel gefressen hatte und der Tierarzt ihr ... nein, das führe ich nicht weiter aus!
    Aber es liest sich großartig. Und mit Räuchertofukrümeln bekommt man das bestimmt auch vegetarisch gepimpt. :)

    Als absoluter Nicht-Fassenachtler hatte ich in der ganzen Zeit exakt einen Berliner. Geht also noch mit "zu viel". :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Joa mit Räuchertofu kommt das bestimmt auch ganz fetzig, da könnte ich mir auch so ein paar Krümmel frisch angebratenen Ingwer mit vorstellen:)

      Ich bin auch nicht so ein exessiver Karnevalist, hatte aber als Kind genug davon^^.
      lg
      Wren

      Löschen

Habe bitte etwas Geduld, bis dein Kommentar erscheint, ich moderiere selbst:)