Sonntag, 6. November 2016

Die Küche streikt?Egal! :CHEDDAR-FLADENBROT mit Frischkäse, getrockneten Tomaten und LAMMSCHINKEN [Low Carb/LCHF]


 Wir haben auf dem Markt einen hervorragenden Lammschinken gefunden. Um diesen geht es etwas weiter unten, ersteinmal möchte ich erklären, warum wir heute überhaupt Brotartiges statt Eintopf und Co. verspachtelt haben, denn Herbst ist bei mir immer "warme-Matschgerichte"- Zeit und für heute war eigentlich Indisch geplant. Ich sage es vorweg: Die Geschichte is'n bisl eklig, also wer das nicht lesen will, kann den folgenden Absatz überspringen und direkt zum Rezept scrollen:

Das UNHEIL begann eigentlich schon vor zwei Wochen. Damals fiel FREUND und mir ein leichter Geruch nach faulen Eiern auf, als wir aus unserer Wohnung im Obergeschoss des hübschen Fachwerkhauses nach unten gingen um das Haus zu verlassen. Nun hätte es ja sein können, dass unser Vermieter grad den Müll rausgebracht hat, Müll führt ja bisweilen ein seltsames Eigenleben mit spontaner Geruchsentwicklung, und so dachten wir uns nichts dabei. 
Das war  im  Nachhinein vermutlich dumm.
Gestern, auf'm Samstag,  floss das Wasser unserer Spüle nicht mehr ab. Jetzt haben wir ja ein Auffangsieb und Fett wandert ja bei uns eh nicht durch den Küchenabfluss, also war das tendenziell schon einmal seltsam. Die offensichtliche Verstopfung im Rohrsystem war jedoch nicht zu leugnen und so wurde beherzt gepümpelt, was kein Resultat erbrachte. Zumindest, bis ich die Tür zum Untergeschoss öffnete und mir ein infernalischer Gestank entgegenschlug. Drei Jahre gammelnder Eiersalat könnte mit Sicherheit nicht so einen Mief erzeugen, es war erbärmlich. Recherchen mit unserem Vermieter erbrachten die Ursache des olfaktorischen Wetterumschwungs: Im Keller war eine Leitung undicht, und da tropfte munter Abwasser raus. Anscheinend hatten vorherige Handwerker die verschobene Leitung mit einem Handtuch "abgedichtet", was unzureichend war und sich jetzt rächte. Jedenfalls war diese Leitung wohl unsere Abwasserleitung aus der Küche. Jetzt frage ich mich natürlich: WAS ZUM GEIER verstopft das Rohr, denn wir essen ja auch nichts, was gut aufquellen kann oder so, UND, WAS MIEFT DA so hart? Kreative Vorschläge werden gerne angenommen, morgen kommen die Handwerker und klären das Rätsel hoffentlich auf, UND reparieren das undichte Rohr.. denn genau daneben verlaufen Stromleitungen (Ich wollte schon Wintergrillen, aber nicht SO)

Jedenfalls funktioniert der Wasserablauf nicht und dementsprechend gab es kein indisches Curry, da ich den großen Pott nicht hätte Spülen können, und die Pfannen auch nicht, und ich wusste ja jetzt nicht, wann die Fachleute genau anrücken würden.

Tja und da bot sich halt ein schnelles Fladenbrot mit dem tollen, auf dem Markt erworbenen Lammschinken an. Das Fladenbrot ist aber auch generell gut, wenn man etwas "brotiges" haben möchte und es mal schnell gehen muss, denn die Zubereitung dauert etwa 15 Minuten und ist zudem supereinfach. Ich habe da noch italienische Kräuter reingemischt, aber ich könnte mir auch Koriander oder Petersilie da drin vorstellen. Die Tomaten machen die Kombi aromatisch rund, is klar.




Cheddar-Fladenbrot mit Lammschinken

Für das Fladenbrot:
250g geriebener Käse (Hier Cheddar, aber es geht auch jeder andere, oder Mischungen)
4 Eier
120g gemahlene Mandeln
1 Tl Backpulver
Gewürze nach Geschmack

Belag:
Frischkäse
getrocknete Tomaten in Öl
Lammschinken
Salz
Pfeffer

1. Alle Zutaten für das Brot gut vermengen.
2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und von dem "Teig" Handtellergroße Flatschen auf das Blech geben.
3. Im Ofen bei 200 ° Umluft etwa 10-15 Minuten backen (bis die Oberfläche schön goldbraun ist)
4. Kurz abkühlen lassen, mit Frischkäse bestreichen, Salzen und Pfeffern und mit Tomaten und Schinkenscheiben belegen.


Mach es dir schön! 
Deine Wren

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Habe bitte etwas Geduld, bis dein Kommentar erscheint, ich moderiere selbst:)