Dienstag, 25. Oktober 2016

Wenn der HUNGER plötzlich BRÜLLT: Blitzschnelle Thunfischbouletten mit Mayo und Aivar und Möhrensalat mit Himbeeressig


Kennst du das auch? Du bist vertieft in ein spannendes Buch oder eine interessante Arbeit. Irgendwann schaust du dann eher zufällig auf und:BÄMMM, dein Hunger steht fauchend vor deiner inneren Balkontür wie ein wütender Waschbär auf LSD.

Du ahnst: Der bleibt nicht lange VOR der Tür.
Du weißt: Du musst was Essen, bald, SEHR bald

Aber nur weil man hungrig ist, wie nen Irrer Fastfood oder Süßes einfahren?

Neee. Nene! Ich bin vorbereitet! Ich empfehle jedem, als Vorsorge stets Folgendes im Schrank zu haben:


  • 2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft
  • 3 Dosen passierte Tomaten
  • 2-5 verschiedene Öle (Zitronenöl, Walnuss etc)
  • Mindestens 2 Fruchtessige (z.b. Himbeere)
  • Mindestens 2 verschiedene Soßen (Ajvar z.b.)
  • Antipasti wie Oliven oder Feta in Würfeln.
  • Einen gut sortierten Gewürzschrank.
So ausgerüstet lässt sich schon eine Menge machen, da man eigentlich immer noch irgendwelche Reste im Gemüsefach oder Kühlschrank hat. 

Wichtig ist in solchen Fällen, dass die Zubereitung der Mahlzeit möglichst unter 15 Minuten dauert, denn ansonsten reißt bei mir im Hungermodus schnell der Geduldsfaden

Als ich, schon schwach vor Hunger, in die Küche raste, mussten zunächst 3 Möhrchen dran glauben: Sie wurden geschält, spiralisiert und auf dem Teller mit Himbeeressig und Öl beträufelt:


Währenddessen riss ich , schon fast im Wahn, eine Thunfischdose auf und presste, passiv-aggressiv, den Fleischsaft heraus. Für Tunafrikadellen ist es superwichtig, dass der Thunfisch möglichst trocken ist beim Verarbeiten, sonst wirds matschig und eher  Flade statt Boulette.
Dann fein Flohsamenschalen , Ei, Salz  und Pfeffer rein. Ruhig kräftig mit Salz würzen! Und wer mehr Geduld hat als ich heute, kann da noch Zwiebeln, Knofi und frische Gewürze mit reinballern. Zu viel Geschnippel jedoch für mich in meinem ausgehungertem Zustand! Ab mit den Ballas in die Pfanne, schön 4 Minuten von jeder Seite in Butter anknuspern, auf den Teller und Mayo und Ajvar druff, fertig!




Es kann SO einfach und SO schön sein!
Das Ganze hat knappe 15 Minuten gedauert und ist sehr, sehr lecker! Hast du auch ein Lieblings-Blitzgericht? Immer her damit!






Thunfischbouletten mit Mayo und Aivar und Möhrensalat mit Himbeeressig


Zutaten (für eine Person):
3 Möhren
Himbeeressig
Olivenöl
1 Dose Thunfisch
2 El Flohsamenschalen
1 Ei
Butter
Salz
Pfeffer 

1. Möhren schälen und durch den Spiralschneider drehen. Auf einem Teller anrichten und mit Himbeeressig und Olivenöl beträufeln.
2. Thunfischdose öffnen, Saft herauspressen und den Thunfisch mit Ei, Flohsamenschalen vermischen, kräftig Pfeffern und Salzen.
3. 2 Bouletten formen und in Butter 4 Minuten von jeder Seite scharf anbraten.
4.  Bouletten Auf die Möhren legen, mit Mayo und Aivar ganieren.

Guten Hunger!



Mach es dir schön!

Deine Wren

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Habe bitte etwas Geduld, bis dein Kommentar erscheint, ich moderiere selbst:)