Donnerstag, 6. Oktober 2016

HERBST is(s)t KÜRBIS- Überbackener Spaghettikürbis mit grünem Pesto [Low Carb]


Ich probiere mich jetzt munter durch diverse Speisekürbissorten, denn ich kenne so richtig eigentlich nur den Hokkaido. Dabei gibt es ja neben diesem knallorangenen Gesellen noch viele andere leckere Sorten, und so habe ich mich mit 8 verschiedenen Exemplaren eingedeckt und werde diese in der nächsten Zeit, zusammen mit FREUND, verkosten. Als erstes habe ich mir heute den beliebten Spaghettikürbis vorgenommen. Im WWW werden zur Zeit wahre Lobeshymnen auf dieses herbstliche Gemüse gesungen und so war ich besonders neugierig. Toll sieht er ja aus, der gebürtige Japaner. Und ich verrate gleich mal so viel: Er schmeckt bombastisch! Das aromatische Fruchtfleisch ist recht süß und ideal um es mit Käse zu verbinden, aber mit Käse wird ja eh alles besser.

Für das heutige Rezept brauchst du jedenfalls (für 2 Personen):

1 Spaghettikürbis
 2 tl Butter
3 tl grünes Pesto
150 Gramm Gratinkäse

Wir legen den Fokus also ganz auf den Kürbis, glaub mir, du wirst es nicht bereuen!

1. Jeder Kürbis, außer Hokkaido, muss geschält werden.
Da ich dafür aber zu faul war, habe ich den ganzen Kürbis, wie das fliegende Spaghettimonster ihn schuf, bei 180° Umluft für ne Stunde in den Ofen geschoben, was sehr gut funktionierte:


2. Kurz abkühlen lassen und danach längs aufschneiden.
  Dann habe ich noch das Kerngehäuse rausgekratzt, das Fruchtfleisch in eine Quicheform gefüllt und mit Butter und Pesto vermischt.



3.Danach noch fein Käse druff und geschmeidig im Ofen 15 Minuten überbacken.



Fazit: Ein toller Kürbis, der einfach zuzubereiten ist und superlecker schmeckt! den gibt es jetzt öfter!

Was ist dein liebstes Spaghettikürbisrezept?
poste es in den Kommentaren!

Mach es dir schön!
Deine Wren

Kommentare:

  1. Das ist ja mal eine gute Idee! Mitsamt Schale und erst später massakern!
    Bisher war ich für "musste-schälen"-Kürbisse viel zu faul. Aber das ist ergebnisangepasstes Arbeiten. Gefällt.
    Danke. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, witzig,ne? Ich habe erst überall gelesen dass man den vor dem Ofen halbieren soll. Warum das ein MUSS ist, hat sich mir allerdings auch nicht wirklich erschlossen und wie man sieht, geht es auch im Ganzen. Was definitiv schonender für Finger und Nerven ist, denn tatsächlich hat mich der Schälzwang bisher vom Kauf anderer Kürbissorten abgehalten. Gefahr erkannt, Gefahr gebannt:) gebacken lässt er sich butterweich zerteilen. Gerne:)

      Wren

      Löschen

Habe bitte etwas Geduld, bis dein Kommentar erscheint, ich moderiere selbst:)