Mittwoch, 3. August 2016

Pulled Beef mit Whiskey-BBQ-Sauce


Schon vor einiger Zeit ging ein neuer herzhafter Stern am kulinarischen Slow-Food- Himmel auf: Der des "gezupften Fleisches" oder, in cool: "Pulled Pork; Pulled Beef, Pulled Chicken" etc.  Darunter versteht man Fleisch, welches so lange zart geschmort wurde, dass man es mit einer Gabel auseinanderzupfen kann, eine tolle Sache also! Nur leider wird das gute Fleisch nur allzuoft in klebrig- süßer Soße ertränkt und zwischen zwei dicke Weizenbrötchenscheiben gestopft, was dazu führt, dass sich der feine Eigengeschmack des Fleisches verliert und das Ganze zudem recht ungesund ist. Da es aber so ganz ohne Sauce auch nicht geht, habe ich rumprobiert: Mit Rauchsalz, italienischem Tomatenmark und einem Schuss Whiskey. Das Ergebnis schmeckt, kann sich sehen lassen und die BBQ-Sauce ist garantiert ohne Zucker. Echtes Slow-Food eben!


Pulled Beef mit Whiskey-BBQ-Sauce





Für dieses Rezept brauchst du einen Slowcooker. Falls du noch keinen haben solltest, lohnt es sich definitiv einen zu erwerben! Du bekommst den praktischen Topf ab 30 Euro beim Amazon (für 2 Leute reichen 3,5 Liter für 4 Leute die 6-Liter Variante). Damit kriegst du einfach jedes Fleisch butterzart und die Soßen durch das langsame Garen superaromatisch. Außerdem kannst du den Cooker Morgens anstellen, zur Arbeit gehen und hast Abends die tollsten Gerichte schon servierfertig. Toll für alle Suppen, Eintöpfe und Bratengerichte!

Du brauchst für 4 hungrige Personen:

1 Slowcooker

1kg Rinderbraten

200g Tomatenmark
4 EL Worcestershiresauce
2tl Rauchsalz
2 tl Paprikapulver Edelsüß
1 Lorbeerblatt
Pfeffer
200 ml Wasser

4cl Whiskey


Zubereitung:

1. Alle Zutaten (mit Außnahme des Whiskeys, der kommt später dran) vermischen und in den Slowcooker füllen.
2. Den Braten dazugeben, Deckel drauf und 1 Stunde auf High und danach 7 Stunden auf Low schmoren lassen. Nach der Hälfte der Zeit den Braten einmal vorsichtig im Topf wenden.
3. Nach Ablauf der Zeit das Fleisch herausnehmen und mit zwei Gabeln auseinanderzupfen.
4. Die Soße in einen Extratopf geben, den Whiskey hinzugeben und so lange auf niedriger Flamme reduzieren bis die Soße sämig ist. Mit Rauchsalz und Pfeffer abschmecken.
5. Das gezupfte Fleisch in die Soße geben und unter Rühren kurz erwärmen.

6. Mit Gewürzgurken und selbstgemachter Mayo garnieren. Schmeckt toll auf Kopfsalatbett.

Lass es dir schmecken!

Deine Wren




Kommentare:

  1. Hurra, danke!! Endlich ein Pulled-Fleisch-Rezept ohne die fertige Soßenpampe....
    und noch mal Hurra, ein weiterer Slowcooker-Fan! Ich hab dich über Ayse gefunden und pack dich gleich auf meine Blogroll, ich hoffe, du hast nix dagegen ;)
    Ich stöber jetzt noch mal etwas weiter hier herum und bekomme dabei sicher immer mehr Hunger..
    Liebe Grüße von einem absoluten Slowcooker-Fan!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Frau Vau!

      Ein warmes welcome für dich auf meinem kleinen Blog!*Tiramisu und cappu reicht*
      Und: YEAH! SLOWI_FANS UNITE! Ich glaube der Slowcooker war das beste Küchenutensil was ich mir je angeschafft habe. Ich bin sicher , dass da jetzt, im Winterhalbjahr *hüstel* noch viele Rezepte folgen. Lass es dir schmecken!!!!

      Liebste Grüße
      Die Wren

      Löschen

Habe bitte etwas Geduld, bis dein Kommentar erscheint, ich moderiere selbst:)