Sonntag, 29. Mai 2016

INVASOREN auf Balkonien!


Der tolle Schulgarten unserer Uni. Hier gibt es gewiss auch einige Invasoren!

Da hilft auch kein Kopflaus-Shampoo.
Leider!
 Das ist ja bei Menschen recht einfach (und als Älteste  von 5 Geschwistern weiß ich das): Wenn die Läuse auftauchen, schafft ein Nissenkamm und ein Shampoo schnell Abhilfe und selbst die lange Haarpracht darf stehen bleiben (zur Erleichterung meiner langhaarzüchtenden Schwester).

Aber was tun mit dem jungen Gemüse auf Balkonien?

Auf diesem landen nämlich seit etwa einer Woche geflügelte "Blattlaus- Mutterschiffe"(passenderweise grün gefärbt) um mit ihrer lebendgeborenen Brut meine kleinen und empfindlichen Salatplaneten zu besiedeln. Denn Blattläuse -wie pfiffig ist doch die Evolution- bringen bei akuter Überbesiedelung ihres aktuellen Lebensraums eine geflügelte Generation hervor, welche, frisch befruchtet, neue Lebensräume sucht und dabei offensichtlich auch vor Balkonpflanzen nicht halt macht.

Ich denke, ich muss nicht betonen, dass mich das wenig erfreut, denn ich habe noch nie gerne mein Essen geteilt (legendär die Geschichte von der letzten Bulette um die ich und mein Stiefvater uns regelmäßig prügelten)

Und so sammele ich, in einer Art meditativen Ritual, jeden Abend die Invasoren von sämtlichen Blättern ab.

 Bisher haben sie die Erdbeeren, Himbeeren und Tomaten verschont und versammeln sich bevorzugt auf den Salaten und der sibirischen Blaubeere.

Im Internet gibt es viele (nichtgiftige, denn ich will den Salat noch essen) Rezepte und die Auswahl und Kreativität bei der Erstellung derselbigen lässt nichts Gutes ahnen. Denn wo es viel Auswahl gibt, wirkt wenig zuverlässig, das kennen wir ja schon von den Globuli-Kügelchen.

Darum meine Frage an dich lieber Leser:

Was hat bei dir WIRKLICH geholfen gegen Invasoren an den zarten Pflänzchen?
Was zur Vorbeugung wäre auch nett!

Hoffend
deine Wren

Kommentare:

  1. http://www.blattlaus.de/marienkaefer.html
    ?

    ich setze die immer an meine Rosen und bilde mir ein , es hilft.
    seufz
    vielleicht kann man auch aus Schachtelhalm..................??
    ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, biologische Bekämpfung dachte ich auch... NENENEE! Die Schachtelheime dürfen bei dir bleiben;)

      Löschen

Habe bitte etwas Geduld, bis dein Kommentar erscheint, ich moderiere selbst:)