Montag, 28. März 2016

Da freut sich die Ente , denn es gibt HUHN zu Ostern

Entstanden letzten Frühling, noch ist es dieses Jahr ja zu früh für neue Chicks

Ja , da freut sich das ach so leckere Teich-Federvieh, denn Ente gab es bei uns zu Ostern dieses Jahr nicht. Die schnatternden Tollpatsche sind mir aber lebend auch wesentlich lieber. Sogar SO lieb, dass ich auf meinem 2.-Blog eine Ode in Wort und hauptsächlich Bild an sie gerichtet habe, folge einfach dem Link: Eine Ode an die Ente . Wer gute Bilder mag, wird auf meinem Inspirationsblog nun wieder öfter solche finden, da die Tage länger und das Wetter schöner wird, also lass gerne ein Abo und liebend gerne Kommentare da:D

Genug der Werbung, wie war nun Ostern? FREUND und ich haben es uns GUT gehen lassen, lange geschlafen, Mario kart gezockt und die erste Wanderung in die schönen Wälder unternommen. Gut gegessen haben wir natürlich auch. Gestern erst gab es feines Hühnchen mit Zwiebel-Sahne-Pilz-Sauce. Außen knusprig, innen zart, wie das halt einfach muss. Das Knusprige macht die Hitze des Ofens und das Zarte die Sahne. Das Fleisch fiel quasi von den Knochen ab, was wir uns für UNS ja nicht wünschen, denn das wäre ein Apokalypse-Szenario, nich? und das wollen wir nicht. Wir wollen Fleisch AUF unseren Knochen und dazu muss es halt von woanders weg, sorry an das Geflügel an dieser Stelle.

Knuspriges Hähnchen in Zwiebel-Pilz-Sahne-Sauce


Entschuldige den blauen Teller, das ist farblich ungünstig, aber er war halt zur Hand, wir sind halt kein Pinterest-Haushalt, ne?

Du brauchst:

1 ganzes Hähnchen, frisch.
Geflügelgewürz
Olivenöl

Salat , Menge nach Wunsch
1 rote Paprika
4 große Portobello-Pilze
8 Zwiebeln
 

 200 ml Sahne
100g Frischkäse
Salz
Pfeffer 
Gartenkräuter

Was ist zu tun:
1. Ersteinmal heizt du den Ofen fein Ober und Unterhitze auf 180° vor. Dann wäscht du das Huhn und reibst es schön mit Geflügelgewürz und Öl ein. Schließlich schneidest du es mit einer Geflügelschere in zwei Hälften

2. Sahne mit Salz  Gartenkräutern und Pfeffer würzen. Zwiebeln in Ringe schneiden, Pilze in Streifen. Sahne mit Pilzen und Zwiebeln in eine flache Auflaufform füllen und die Hähnchenhälften mit den Flügelchen nach oben hineinlegen.Das ganze kommt dann für 90 Minuten in den Ofen.


3. Hähnchenhälften auf Tellern anrichten.

4. Etwas Sauce (Die ist nun recht flüssig wegen des Bratensaftes) abschöpfen, mit Frischkäse andicken und mit Salz nachwürzen.

5. Salat schnippeln, anrichten und die Sauce drübergeben. Zwiebeln und Pilze aus der Auflaufform sieben und über den Salat geben.


Lass es dir schmecken und mache dir noch einen schönen Ostermontag.

Deine Wren

Kommentare:

  1. Hi Wren, ich bin dir aus dem LCHF Forum hierher gefolgt (Ich bin da Keksiiii.) und muss einfach mal dieses Entenbild loben, es ist so toll getroffen- einfach wunderschön!!! ...
    Alles Liebe
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,

      Na sowas! Herzlich willkommen hier auf meinem kleinen Blog! Ich danke dir für das Lob:). Dieses Bild war ein Glückstreffer. Die Entenmama war sich grad am Putzen und ich habe im richtigen Moment auf den Auslöser der Cam gedrückt:D.

      Liebste Grüße und einen tollen Start in das Wochenende!
      Wren

      Löschen

Habe bitte etwas Geduld, bis dein Kommentar erscheint, ich moderiere selbst:)