Mittwoch, 13. Januar 2016

Wren's Reste-Pseudo-Indisch (Tag 16) mit Protein-Pancakes (TEST the BEST)


Was habe ich getobt. 
 Ich habe mir ja das  superduper-Indien-Kochbuch im örtlichen Buchladen bestellt. Der Gedanke daran, es abzuholen und anschauen zu können, trug mich durch einen extrem trockenen Unitag (und ich bin schon ein Streber) der durch den Dauerregen (Haha, es gießt in Gießen) bei sinkenden Temperaturen auch nicht verbessert wurde.

 Ich wollte nach Hause und mich und Freund möglichst schnell in den gewürzinduzierten Glückshimmel schießen.

Also kaum in Lich angekommen DIIIREEEEEKT zum Buchladen, der ja bis 6 uhr Abends auf hat. Ich konnte sie schon riechen, die Gewürze.
Nur leider hat der Laden am MITTWOCH nur bis halb 1 auf. WAS BITTE sind das für OLLE ÖFNNUNGSZEITEN?

Ich also durch den Regen zurück, und geschmollt. Der Tag war gelaufen und mein Leben eindeutig vorbei.

Aber, lieber Leser, so dramatisch wie man oft denkt sind ja dann die wenigsten Dinge nicht wahr?. So war es auch hier, und ich habe improvisiert, mit Kühlschrankresten.


Da waren noch zwei Hühnerschenkel, 2 EL Tomatenmark, 100 Gramm Joghurt und gehackte  Tomaten hatte ich auch noch.
Ich habe dann die Hühnerschenkel in eine ofenfeste Pfanne gepackt, Joghurt, Tomatenmark, gehackte Tomaten, eine Knoblauchzehe, Koriander,Zimt und Muskatnuss,Salz und Pfeffer sowie einen Rest Ricotta zusammengerührt und über die unschuldigen Schenkel gegossen, und ab damit für ne Stunde bei 200° Umluft innen Ofen, damit die Beinchen auch schön zart werden.

Und weil ich schonmal in der Experimentierphase war, habe ich eine Art Naan-Brotersatz aus Proteinpancake-Mix von my Protein  gemacht.
Die hatten nämlich einen Test für ihre Produkte ausgerufen, und da ich noch  nie Eiweißpfannkuchen probiert habe, habe ich mich für diesen Test beworben und wurde ausgewählt. 

Liebes Myprotein-Team: Danke für die Testpackung, 200g sind eine Menge.Die Zuckerfreien Sirups die es dazu gab, werde ich mal gesondert testen, mit Pfannkuchen;), Denn Himbeer und Butterscotchsirup passen nun nicht so recht zum indischen Ofengericht finde ich. WER ist anderer Meinung?

Jedoch werde ich das Produkt wohl nicht nachkaufen, und das hat nicht etwa den Grund, dass zu viele KH drin sind, denn das sind 11g KH pro hundert Gramm. Da man hundert Gramm NIE schafft, höchstens 50, denke ich würde das grad noch so gehen für Low Carber oder LCHFler. Darauf zielt my  Protein ja aber auch nicht unbedingt ab, sondern auf den hohen Eiweißanteil.Also ist das nicht der eigentliche Grund für meinen Unmut.

WAS mich aufgeregt hat, sind die vielen Allergene in der Zutatenliste. Da finden sich gemahlener Hafer, GLUKOSESIRUP (warum muss da Glukosesirup rein? vor allem in der "unflavoured" Variante?)Sucralosa als ZUSÄTZLICHES Süßungsmittel, Sojalecithin.

Das ist mir zu viel Ungutes für ein "High-Quality-Produkt"
Sehr schade. Bitte macht da was, nehmt das Glukosesirup z.b. ganz da raus, das ist doch nichts.

Der Geschmackstest war allerdings gut. Die Fladen waren innerhalb von 2 Minuten in der Pfanne fertig, und dadurch dass ich vorher Koriander reingestreut hatte, geschmacklich passend sowie nett in der Konsistenz.Und man ist SATT, SO SATT. was bei fast 70g Protein pro 100 Gramm aber auch kein wirkliches Wunder ist.

Eigentlich feines Zeug, wenn die Zusatzstoffe nicht wären.

Ich verlasse dich lieber Leser nun für heute und werde kugelrund und Gewürzbeseelt zum Kino wackeln. Es ist wieder Sneak-Time!


Wren



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Habe bitte etwas Geduld, bis dein Kommentar erscheint, ich moderiere selbst:)