Samstag, 23. Januar 2016

INDISCH jenseits von CURRY (Tag 26)


Jetzt habe ich ja schon einige Currys gepostet, und auch wenn diese geschmacklich sehr divers sind, so mögen sie doch  optisch  auf Dauer ein bisl langweilig sein.

Der Begriff "Curry" umschreibt im Übrigen nicht das Gewürz, welches wir als "Curry" kennen, sondern generell eine Gewürzmischung, wobei "Curry " meistens nicht einmal darin vorkommt.

Das sei dazu gesagt, denn ich habe jetzt schon echt oft gehört : "Naja, ich mag ja nicht so gerne Curry".

Jedenfalls, und weil die indische Küche ja nicht nur aus Currys besteht, habe ich mich mal an einem anderen Rezept versucht, nämlich an Lammfleischkebaps mit Koriander-Minzraita und Salat. Raitas sind Mischungen aus Joghurt und diversen Gewürzen, welche gerne als Beilage gereicht werden. Ich verspreche dir: Die schlagen jeden Tsaziki!  Da Lammfleisch hier in Deutschland außerhalb von Ostern quasi nicht zu bekommen ist, habe ich einfach Rinderhack genommen. Manchmal geht halt nicht alles absolut Originalgetreu. Dem Geschmack hat es nicht geschadet, und so kann ich dir heute ein schnelles , unkompliziertes, leckeres und natürlich LCHF-taugliches Rezept präsentieren:


KASHMIRI SEEKH KEBAP mit PUDINE ka RAITA
Rinderhack-Kepab mit Minz-Raita

Wren:Die kühle, frische Joghurtsauce passt perfekt zum würzigen Hack. Erinnert ein wenig an Türkisch.
Freund: Die Kepabs sehen aus wie ****** (du weißt schon).Superlecker!


Du brauchst (für 2 sehr hungrige Personen oder 4  mäßig hungrige):

Für die Kebaps:

750g Rinderhack (außer du kannst Lammhack bekommen! Dann unbedingt Lammhack!)
3cm frischen Ingwer, geschält und gehackt
2 Zwiebeln gehackt
4Tl gehacke frische Minze
1 Zweig Koriandergrün gehackt
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
2Tl rote Chilipaste
1 Tl Garam Masala (gibts im Bioladen)
Salz nach Bedarf.

Für die Minz-Raita:

1/4 Bund Minze, gehackt
1/4 Bund Koriandergrün, gehackt
2Tl zerdrückter Ingwer
1 Tl grüne Chilipaste
500g griechischer Joghurt
Salz.


Salat.

Zubereitung:


1. Rinderhack in eine große Schüssel füllen, alle Zutaten für die Kebaps dazugeben, vermengen und 30 Minuten im Kühlschrank marinieren.



2.Für die Raita im Mixer oder in der Küchenmaschine Joghurt mit den restlichen Zutaten so lange Mixen, bis eine einheitliche Masse entstanden ist.
Kühl stellen bis zum Servieren.

3. Den Ofen auf 200° Ofengrill vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Aus der Fleischmasse Würste  (etwa Faustlang und zweidaumenbreit) formen, und diese mit etwas Abstand auf das Blech legen.

4. Für etwa 20 Minuten im Ofen backen, bis die Kebaps durch sind und braun werden.

5. Den Salat waschen, anrichten. Die Kebaps auf die Teller legen und gekühlte Raita darüber geben.

Lass es dir schmecken!

Wren



Kommentare:

  1. danke für das feine Rezept.
    Ich bin ja,was Lammhack angeht,Jahreszeitenunabhängig ;-)) Habe mein Gefrierfach voll davon.
    Mein Problem ist eher die frische Minze,mein Garten gibt die gerade nicht her :-(
    L.G.Alma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alma,
      Aber gerne doch! Und: Mein Neid sei mit dir. Mein Schlachter hat sich kaputt gelacht als ich nach Lamm gefragt habe^^°. Minze gibt es beim Rewe bei den abgepackten Salaten, ganz frisch! Beim Edeka garantiert auch!

      Viel Spaß beim Nachkochen!

      Wren


      Löschen
  2. Hallihallo,
    bin gerade über das Forum auf deinen Blog gestoßen und lehne mich mal gemütlich mit Strickzeug zurück, um zu lesen. Dazu sage ich gleich mal "Hallo" um das nicht heimlich zu tun.
    Was übrigens Lammhack angeht - hast du vielleicht einen türkischen Supermarkt in erreichbarer Nähe? Da gibt es meist hervorragendes Lammhack - allerdings leider nicht bio...
    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      Ersteinmal herzlichst willkommen auf diesem kleinen Blog! Fühl dich wie zu Hause! Du wirst hier viele LCHF-Rezepte finden, aber auch persönliches von Dingen die mich beschäftigen und begeistern! Viel Spaß beim stöbern, ich freue mich sehr dass du dich meinem Leserkreis angeschlossen hast! Fürs stricken bin ich leider hoffnungslos unbegabt und dabei träume ich seit Ewigkeiten von einem eeeewwig langen Schal in Regenbogenfarben. Vielleicht wird das ja irgendwann, mit mir und den Zwei Nadeln. Bis dahin nutze ich lange Nadeln eher für Grillgut, was aber auch nicht zu verachten ist, nicht wahr?;) Das mit dem türkischen Supermarkt ist eine Idee, ich höre mich da mal um:).

      Viele Grüße!
      Wren

      Löschen

Habe bitte etwas Geduld, bis dein Kommentar erscheint, ich moderiere selbst:)