Samstag, 23. Mai 2015

Ein Abend mit FREUNDEN beim FRITZ (RELOADED)

Kulinarisch gesehen ist Greifswald ja eher nicht so gut ausgestattet, bei vielen Locations drängt sich recht schnell das Gefühl auf, das Angebotene zu Hause besser und geschmackvoller anrichten zu können, mit kürzerer Wartezeit, höherer Qualität und weniger Ausgaben.
Nun es hilft aber alles nichts, denn:
Gerade am Wochenende geht man auch mal gerne aus, und der gestrige Tag mit einem der ersten Sommerähnlich lauen Abende bot sich geradezu an.
Wir hatten uns mit einer lieben Freundin beim Braugasthaus FRITZ verabredet, welches direkt am Marktplatz liegt. 
Das FRITZ ist auf jeden Fall eine Adresse um sich dort durch die wirklich große Auswahl an Bieren aus aller Welt durchzuprobieren. Die Atmosphäre ist sehr gemütlich, der Service für Greifswalder Verhältnisse gut, kurz: diese Örtlichkeit lädt durchaus zum Verweilen ein.

ich, Freundin und FREUND


Wenn, ja WENN das Essen nicht wäre... Regelmäßig wechselt die Karte, was leider im letzten Jahr eher zu einem deutlichen Tief in der Speisenauswahl und Zubereitung geführt hatte, und anscheinend auch zur Verwirrung des Kochpersonals. Das  dort Angebotene wunderbare Fleisch vom LANDWERTHOF aus der Region wurde in BBQ-Soße etränkt oder schwamm relativ ungewürzt in so viel Fett, dass es selbst mir als gestandenen LCHFler zu viel wurde. Und das alles für einen stattlichen Preis.
Wiederholte Erfahrungen dieser Art führten dazu, das ich von der Speisenauswahl eher Abstand nahm und mich auf die Getränke konzentrierte (is jetzt natürlich doof mit dem Bier und LCHF^^).
Sehr Schade, da es auch mal bessere Zeiten gegeben hatte und zu einem guten Bier gehört ein guter Snack.

Nun, Dieser Post heißt aber nicht umsonst Reloaded.
Seit einiger Zeit scheint es wieder aufwärts zu gehen und so langsam kann ich wohl sagen, dass die neuen(oder wieder die alten?) Köche im Fritz ordentlich etwas auf der Pfanne haben.
Gestern war der Laden "Proppenvoll" wie man so schön sagt, trotzdem wurde sich für die Bestellungsaufnahme Zeit genommen, ein wenig gescherzt und eine ungehetzte Atmosphäre vermittelt.
Der Service war zwar bisher nicht schlecht, aber noch nie SO gut und so hoffe ich auf eine konstante Linie in dem Bereich für die Zukunft.
Auf Sonderwünsche bezüglich des Essens wurde mit einem Lächeln problemlos eingegangen.
Und so erreichte mich auch bald mein bestelltes Hähnchensteak (ich vermute aus der Oberkeule) mit Ofengemüse und extra Sauce Hollandaise.



 Das Gemüse war bissfest gegart und jenseits des Standard "Möhren-Erbsen-Blumenkohl-Einerlei". Das Hähnchen war auf den Punkt gegart und schmolz regelrecht im Mund. Garniert  war das Gericht hübsch mit Lauchstreifen und zwei Klecks mit rotem und grünem Pesto.
Sehr lecker, sehr sättigend.
Ich hoffe das bleibt jetzt so

Mein Fazit: Wenn ihr  in Greifswald seid  und ein gutes Steak essen wollt, oder auch nur eine Kleinigkeit, (jetzt endlich wieder) ab zum Fritz!
(Dieser Post ist btw nicht geponsert, ich freu mich nur wie bolle,dass ich wieder wo hingehen kann zum essen:)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Habe bitte etwas Geduld, bis dein Kommentar erscheint, ich moderiere selbst:)