Dienstag, 7. April 2015

Abenteuer in Polen- eine Reise geht zu Ende

Guten Morgen ihr Lieben,

Nachdem es die letzten Tage ausgiebig geschneit und geregnet, oder beides, hat, begrüßt uns heute, am Tag unserer Abreise (oder auch 10 Stunden Zugfahrt) strahlender Sonnenschein*narf*.

Die Zeit hier war dennoch schön.
Den gestrigen Tag haben wir hauptsächlich im Spa-Bereich des Hotels verbracht, denn jedenfalls ich war und bin von der Futterei etwas verkatert, was ja kein Wunder ist. Zu Hause essen wir im Durchschnitt 2 gute Mahlzeiten , hier waren es 6 sehr reichhaltige in 2 Stunden-Abständen (und bei Familie hat man manchmal keine Wahl, das ist nichtmal böse gemeint, ich denke ihr wisst, was ich sagen will^^). Thats too much Captain, und so bedanke ich mich für die reichliche Gastfreundschaft, freue mich aber auch wieder auf zu Hause.
Ich habe mich heute auf die Waage gestellt... naaaa, das wollt ihr nicht wissen.
Ich denke ich warte mal noch so zwei Tage bis die Kilos von Braten und Co durchgerutscht sind. Eine Ostergeschuldete Wiegetagverlegung sozusagen.


Wie auch immer, gestern gab es nach 8 Stunden nichts-essen-können, nen kleines Abendessen im Hotelpub (das Restaurant hatte Osterbedingt schon früher zu).
Eigentlich wollten wir uns ein Steak genehmigen, und haben FREIWILLIG darauf verzichtet... auf ein Dry-Aged-Rib-Eye. Ja, haut mich ruhig, aber ich konnte kein Fleisch mehr sehen (und ich bin quasi die carnivore Version der Raupe Nimmersatt)

Jedenfalls gab es für mich Camembert-Salat (Brot natürlich nicht)
Und nen Gläschen Weißwein (und Freund im Hintergrund) . Die Vorspeise ging aufs Haus und bestand aus einer kleinen Pastete mit Pesto und rotem Pfeffer.



Ich hatte euch ja noch ein paar Bilder von Gestern versprochen.
Da es quasi einen Schneesturm gab, während wir unterwegs waren (Wirklich, WAS ZUM GEIER???) habe ich nicht so viele gute Bilder schießen können. Aber zumindest zwei wehmütig in die Ferne schauende Vögel kann ich euch bieten:



Und um das Ganze abzurunden, noch den schönen Osterkorb, der Gestern auf unserem Frühstückstisch im Hotel stand :D.
Gleich gehen wir noch ein wenig einkaufen: Proviant für die Reise: Gemüse und Avocados, Creme fraiche... *nomnomnom*
Sollte mir da Bildtechnisch etwas Nettes über den Weg laufen, werde ich es natürlich ablichten^^.



Kommentare:

  1. Hi Wren , bei uns sah es gestern auch so aus , also mit der Familie und dem vielen Essen und so : )))
    Freu mich immer sehr über deine schönen Bilder ... die Vögel gucken so sehnsüchtig wie ich ...aber heute scheint die Sonne ... :)
    Gute Heimreise und laßt euch die leckeren Sachen gut schmecken ....mmmhhhh....Avocados....!!! Gruß von "Freund" an "Freund" : )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      Grad die Avocados waren alle nicht reif (und ich hatte SO nen Schmacht darauf), dafür gabs Sardinen aus der Dose, welche auch superlecker sind.

      Löschen
  2. DER Mitbewohner7. April 2015 um 10:13

    mach dir keine sorgen um das gleichgewicht der welt: dafür, dass du gestern kein dry aged steak gegessen hast, hab ich mir 500g rumpsteak auf dem grill gemacht und noch 250g grünen spargel mit hollandaise dazu gegessen XD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das nenne ich vorbildlich , lieber Mitbewohner:). Da war der Verzicht ja nicht ganz umsonst. Quasi ein Steak-Butterfly-Effekt (Ich esse keins und Mitbewohner isst ein RIESENsteak mit Beilage)

      Löschen

Habe bitte etwas Geduld, bis dein Kommentar erscheint, ich moderiere selbst:)